Warnung MOGAS mit Ethanol

Aus gegebenem Anlass...

...weisen wir darauf hin, dass unsere Flugzeuge nicht mit MOGAS betrieben werden, sondern ausschließlich mit AVGAS 100LL.

Wir betrachten mit Sorge, dass Marktteilnehmer Kampfpreise anbieten, die nur realisierbar sind, wenn diese mit billigem MOGAS als Kraftstoff kalkuliert sind. Wir haben dies ansatzweise und nur zu Privatzwecken früher schon getestet und ein Riss in einem Zylinderkopf war die Folge. Avgas-Motoren sind eben für Avgas ausgelegt und Mogas-Motoren eben für Mogas oder bessere Qualität.

Folgende Einschränkungen sind zu erwarten, wenn gegen die Herstellerempfehlung verfahren wird:

  • die Nennleistung des Triebwerks wird nicht erreicht
  • die Bauteile des Kraftstoffsystems unterliegen einer höheren Korrosion
  • das Kraftstoffsystem erleidet unerwünschte Ablagerungen
  • beim Verbrennungsvorgang kommt es zu Früh- und Fehlzündungen
  • Mogas korrespondiert nicht mit vielen Krafstoffmesssystemen und es kommt zu Fehlanzeigen
  • Mogas extrahiert erheblich mehr Wasser aus dem Treibstoff mit allen negativen Folgen
  • es ist dadurch möglich, dass der Kraftstofffilter blockiert
  • der Verdunstungsanteil ist wesentlich höher

Riss im ZylinderkopfUnsere Erfahrungen decken sich mit dem Servicebulletin der Cessna Aircraft Company, dem nichts hinzuzufügen ist.

"Aviation is a serious business" Sparsamkeit am falschen Platz hat hier nichts verloren und wir halten uns daran.